Brief an den Vermieter wegen Mängeln

Die Rechte und Pflichten von Mieter und Vermieter sind in München durch komplexe Gesetze und Gerichtsurteile geregelt.
Der Inhalt des Mietrechts ist umfangreich und gibt Antworten zu Fragen wie zum Beispiel:

  • Bis zu welchem Termin muss die Miete entrichtet werden?
  • Wann ist eine Mietminderung gerechtfertigt und bis zu welcher Höhe?
  • Welche Renovierungsarbeiten müssen geleistet werden?
  • Darf ein Mieter zusätzlich Personen in die Wohnung aufnehmen, welche nicht im Mietvertrag aufgeführt sind?

Das sind nur einige von vielen Fragen die anhand des Mietrechts beantwortet werden.

Kündigung des Mietverhältnisses

In der Regel endet ein bestehendes Mietverhältnis durch Kündigung, hierfür sind die gesetzliche Vorschriften bindend und müssen eingehalten werden. Zudem stellt das Mietrecht klar, dass Vereinbarungen, die den Vermieter zur Kündigung ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist berechtigen, unwirksam sind. Nur in folgenden Ausnahmefällen ist eine Verkürzung der Kündigungsfrist wirksam.

1. Fristlose Kündigung in München

Eine fristlose Kündigung kann ausgesprochen werden, wenn der Mieter 2 Monatsmieten in Verzug ist. Ebenfalls ist eine fristlose Kündigung möglich, wenn der Mieter vertragswidrigen Gebrauch der Mietsache macht. Dabei muss der vertragswidrige Gebrauch der Mietsache die Rechte des Vermieters erheblich verletzen, damit diese Art Kündigung ausgesprochen werden kann.

Auch wenn ein Vertragspartner schuldhaft seine vertraglichen Verpflichtungen verletzt, so das dem anderen Teil die Fortsetzung des Mietverhältnisses nicht mehr zugemutet werden kann, besteht die Möglichkeit einer fristlosen Kündigung.

Das kann nach dem Beispiel auf www.mietrechtmuenchen.net eine grobe oder bewusste Beleidigung des Vertragspartners sein. Das Eindringen des Vermieters mit einem Nachschlüssel in die Wohnung des Mieters, ohne diesem vorher Bescheid zu sagen.

2. Ordentliche Kündigung

Diese Kündigung kann ausgesprochen werden, wenn der Vermittler zum Beispiel für die vermietete Wohnung Eigenbedarf anmeldet.
Seitens des Mieters in München  kann eine Kündigung jederzeit unter Einhaltung der vertraglich vereinbarten Frist durchgeführt werden.

Nebenkosten

Streit Nummer 1 zwischen den Mietparteien ist die Betriebskostenabrechnung, vor allem dann in diese ungewöhnlich in die Höhe schnellen.

In ihren Mietvertrages eine Regelung über die anfallenden Betriebskosten enthalten, damit können auch nur die dort aufgeführten umgelegt werden.
Diesem Fall klärt das Mietrecht genau welche Art Nebenkosten umgelegt und nicht umgelegt werden können.

So können zum Beispiel nicht umgelegt werden die Kosten einer Reparaturversicherung, die Kosten einer Rechtsschutzversicherung, die Kosten einer Wachgesellschaft sowie die Kosten für die Miete eines Gastanks.

Art und Weise der Rückgabe der Wohnung

Damit der Mieter seiner Rückgabeverpflichtung nachkommt, muss dieser dem Vermieter unmittelbar im Besitz einer Mietsache einräumen. Das bedeutet, dass der Mieter dem Vermieter die Mietsache zur freien Verfügung zum ausgemachten Termin zurückgeben muss. Damit kann der Vermieter die tatsächliche Herrschaft über die Wohnung wieder ausüben.

Vor Rückgabe der Wohnung muss diese in dem vertraglich vereinbarten Zustand an den Vermieter zurückgegeben werden.
In diesem Fall ist ein angefertigtes Übergabeprotokoll verbindlich. Erklärte Vermieter in dem Protokoll dass die Wohnung in mangelfreiem Zustand zurückgegeben wurde, so kann er den Mieter wegen verspäteter festgestellte Schäden nicht mehr regresspflichtig machen. Andererseits muss der Mieter einen Brief an Vermieter wegen Mängel senden.

Das Mietrecht klärt auch Rechtsfolgen einer verspäteten Rückgabe auf

Auch Schönheitsreparaturen, Klauseln im Mietvertrag und weitere rechtliche Angelegenheiten bezüglich des Mietrechts sind im sogenannten Mietgesetz enthalten.

Fazit:

Das Mietrecht ist eine komplizierte und komplexe Sache, für den Laien nur schwer zu durchschauen. Sollte es diesbezüglich zu einem Streit zwischen Vermieter und Mieter kommen, sollte auf alle Fälle die Hilfe eines Fachanwalts in Anspruch genommen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.